Himmelblauer Semesterstart

 

Überfüllte Hörsäle, Kampf um Parkplätze, jede Menge Drahtesel und unverkennbare Verunsicherung auf vielen Gesichtern. Jeder Student in den höheren Semestern erkennt sie: Neulinge. Spätestens Mitte Oktober ist es soweit: Dann hat jede Universität und Hochschule in Deutschland ihre Tore wieder geöffnet. Sie rüsten sich in diesem Jahr für die Rekordzahl von rund 500.000 Studienanfängern. Warum so ein Ansturm? Zu den Gründen gehören die Abschaffung der Wehrpflicht, geburtenstarke Jahrgänge sowie die doppelten Abiturjahrgänge in Bayern und Niedersachsen. Gehören auch Sie zu den glücklichen „Erstis“, ist nicht nur bei der Parkplatzsuche Eile geboten. Sie sollten sich auch frühzeitig um das Thema Versicherung Gedanken machen. Denn bei einigen von Ihnen könnte bereits jetzt Selbstversichern angesagt sein.

Versicherungstipps für Studierende

Pflicht an deutschen Hochschulen ist für Studierende etwa die Krankenversicherung. Eine private Haftpflichtversicherung dagegen ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber wenn man es genau nimmt die wichtigste private Versicherung überhaupt. Sie greift dann, wenn Sie anderen Schaden zufügen. Dabei deckt sie nicht nur Sachschäden, sondern auch Kosten für medizinische Behandlungen, Schmerzensgeld, Verdienstausfall, etc. Ein Laptop vom Nebensitzer im Hörsaal versehentlich mit Cola ertränken ist eine – und sicherlich peinliche – Sache. Aber als Radfahrer im dichten Straßenverkehr eine Passantin bei kurzer Unachtsamkeit zu übersehen und zu verletzen könnte schwerwiegende Folgekosten mit sich bringen. Für diese aufzukommen, sind Sie gesetzlich verpflichtet. Deshalb auch unbedingt immer auf eine angemessene Deckungssumme achten. Alle wichtigen Details zur privaten Haftpflichtversicherung hatten wir in unserem Blogbeitrag am 8. September bereits zusammengefasst.

Bei wgv-himmelblau.de sind volljährige Kinder während der gesamten und lückenlosen Berufsaubildung inklusive Studium automatisch über die elterliche Privathaftpflicht mitversichert. Das gilt auch während eines direkt angeschlossenen Zweitstudiums oder Masterstudiengangs oder eines freiwilligen sozialen Jahres. Und auch für einen Studienanwärter, der während der Wartezeit (bis maximal 12 Monate) eine Aushilfstätigkeit ausübt. Aber: wenn Sie heiraten und/oder ein Arbeitsverhältnis auf Dauer eingehen, brauchen Sie eine eigene Police. Auch der Wohnort beeinflusst den Status der in der Familienhaftpflicht mitversicherten Kinder: Mieten Sie sich in ein Studentenwohnheim oder einer WG ein, greift im Schadensfall weiterhin die elterliche Privathaftpflicht. Entscheiden Sie sich für eine eigene Wohnung, ist diese auch über die elterliche Privathaftpflicht abgedeckt. Sind Sie sich unsicher, haben beispielsweise ihren Ausbildungsweg mit einem längeren Auslandsaufenthalt oder Job unterbrochen? Kein Problem. Fragen Sie einfach unser himmelblaues Social Media-Serviceteam auf Facebook, Twitter oder hier im Blog. Wir beraten Sie gern! Ihren persönlichen Beitrag können Sie übrigens schnell und unkompliziert auf wgv-himmelblau.de berechnen lassen.

Anderes wichtiges Versicherungsthema für Studenten ist der Rechtsschutz. Vor allem für diejenigen unter Ihnen, die zum Studienbeginn von zu Hause ausziehen möchten – und das sind heute bereits beachtliche drei Viertel aller Studierenden. Eigene Bude, neue Einrichtung ­ keine 2 Wochen später ist das Sofa jedoch kaputt. Der Schreiner kommt zwar schnell und behebt den Defekt, allerdings nur für kurze Dauer – das Sofa bleibt kaputt und zudem besteht das Möbelhaus auf eine vollständige Begleichung der Rechnung. In diesem Fall ist eine Privatrechtsschutzversicherung wichtig. In den meisten Fällen sind Sie über die elterliche Rechtsschutz mit versichert. Ab wann müssen Sie sich aber selbst um eine eigene Rechtsschutzversicherung kümmern? Im Grunde erst dann, wenn Sie heiraten und/oder ein Arbeitsverhältnis auf Dauer eingehen.

Welche Rechtsschutzpolicen – ob Kfz-Rechtsschutz, Privat- oder Berufsrechtsschutz – für Sie sinnvoll sind, können Sie in unserem Blogbeitrag vom 14. September nachlesen. Oder fragen Sie uns hier im himmelblaublog!

Sind Sie Autofahrer, ist zu guter Letzt ein Blick auf Ihre Kfz-Versicherung ratsam. Denn gerade für Schüler und Studenten bietet die himmelblaue Versicherung günstige Tarife für Haftpflicht und Kasko. Einfach mal die FAQs bei wgv-himmelblau.de durchklicken, passenden Tarif für eine Kfz-Versicherung errechnen lassen und vergleichen. Es lohnt sich!

 

Noch Fragen? Dann unterhalten Sie sich mit uns bei

Facebook

Twitter

YouTube

 

Alle Versicherungsfragen geklärt? Dann mal los. Denn nur die Ersten bekommen einen Parkplatz und einen weiteren im Hörsaal. Das können wir Ihnen aber leider nicht versichern!